Urlaub 2.0

So kann es gehen. Die letzte Woche meines Urlaubs. Ich lag im Bett und überlegt mir, ob ich bei der Hitze wirklich zum Laufen gehen sollte. Um Punkt halb neun dann klingelte das Telefon. Es war eine meiner Kolleginnenen. Unser DMS System laufe nicht. Ich solle doch bitte mal danach schauen. Also schnell den Rechner gestartet, per VPN-Tunnel auf den Server auf dem das Produkt läuft. Verdammt! Ein Fehlermeldung, das Programm könne aufgrund eines Fehlers nicht fortgesetzt werden. Ach was! Websiteisdown schoss es mir durch den Kopf.

Einmal Taskmanager, einmal Dienst neu gestartet. Der Tag war gerettet und ich widmete mich meinem Kaffee. Nebenher mit dem Laptop noch schnell eine Mail an alle Kolleginnen und Kollegen. Alles wieder in Ordnung, der Admin hat’s gerichtet. Was wäre eigentlich wenn ich mich zu dem Zeitpunkt auf dem Gipfel irgendeines Berges, im Wald beim Laufen, beim Tauchen oder bei was für einer Tätigkeit auch immer befunden hätte? Sicher hätte es einen Weg gegeben mich zu erreichen. Nicht auszudenken.

Da wir morgen für ein paar Tage wegfahren wollten, wollte ich unbedingt das gestern wegen Hitze ausgefallenen Lauftraining nachholen. Ich führ also in den Feuerbacher Stadtwald und begann die Runde zu Laufen, die ich zusammen mit meinen Trainerinnen und Trainern schon so oft gelaufen bin. Am Friedhof (wie passend) war es dann um mich geschehen. Der Hitze und das zu hohe Anfangstempo forderten ihren Tribut. 500, 600m gehen, dann ging es langsam trabend weiter. Zu Hause angekommen wusste ich warum mich das Laufen heute so sehr geschlaucht hatte. Ein Blick auf das Thermometer: 32°C! Das war zu viel, genauso wie die drei Tassen Kaffee am Morgen und das Brot mit den vielen Körnern was mir ziemlich im Magen lag. Den Rest des Tage werde ich wohl auf dem Sofa liegend verbringen. Aber, jetzt fällt es mir wieder ein: ich muss ja noch in die Stadt, einkaufen…

Der Tag verspricht unentspannt zu werden. Adminisdown!