vox populi

Wenn Sport und Politik aufeinandertreffen, so ist das Ergebnis manchmal überraschend. So geschehen gestern in der Schleyerhalle in Stuttgart. Durch einen Kollegen meines Lauftreffs kam ich an eine Freikarte für den Sparkassen Cup. Der Cup ist ein indoor Leichtathletik Meeting, bei dem in der Vergangenheit schon Dieter Baumann, Daley Thompson und Gabriel Haile Gebrselassie um die Wette rannten. An der Stelle möchte ich anmerken, wie leicht mir doch die Worte Leichtathletik Meeting, indoor etc. aus den Fingern gleiten. Es muss daran liegen, dass ich selbst Sport mache. Aber ich schweife ab.

Etwa zu Mitte der Veranstaltung stellte der Hallensprecher ein paar Politiker vor die in der VIP-Lounge, wahrscheinlich bei Prosecco, und Lachsschnittchen, versuchten, sich im Glanz der Veranstaltung zu sonnen. Vermutlich stellen sich die Herren so Volksnähe vor.

Zunächst wurde Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster vorgestellt. Erst Buhrufe, kein Applaus. Dann der baden-württembergische Landtagspräsident Peter Straub. Dass sich Straub kurz vor Ende seiner Dienstzeit noch einen Porsche Panamera als Dienstwagen genehmigen lassen wollte, hatten wohl einige Zuschauer nicht vergessen. Wieder Buhrufe, diesmal aber deutlich lauter als bei Wolfgang Schuster. Zum Abschluss der Politikervorstellungsrunde wurde dann Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech angekündigt. Beim Hauptverantwortlichen für den Polizeieinsatz im Schlosspark vom 30.09.2010, machte sich sich der Volkszorn dann noch einmal um einige Dezibel lauter Luft.

Nach der Vorstellung einiger Sparkassenvorstände, Vorvorstände und wahrscheinlich auch Ihrer Kindermädchen und Putzfrauen -ich habe irgendwann einfach nicht mehr hingehört- war der Spuk vorbei. Ein älterer Herr hinter mir raunte: “Müssen diese Affen eigentlich alle vorgestellt werden?” Ich bin mir nicht sicher, ob er dabei die Vorstandsmitglieder der Sparkasse oder die drei Politiker meinte.